Welches Buch gefällt Ihnen am besten?

Rennsteig-Schwalben - 32.1%
Thüringer Quelle - 14.3%
Rostbratwurst - 28.6%
Die Gruppe - 17.9%
Krügers Erbe - 7.1%

Gesamte Stimmen: 28
Die Umfrage wurde beendet ein: 11 Nov 2016 - 00:00

mitglied syndikat rot 125

Klaus Jäger ist:

wortpatenschaft

"Ich liebe es, Bilder zu erzeugen"

Jan Kanter, ausgewiesener Krimi-Experte, Blog-Betreiber (http://krimi-radar.de/) und Online-Chef der "Thüringer Allgemeine" hat sich die "Rennsteig-Schwalben" etwas genauer angesehen und anschließend mit mir ein Interview geführt. In seinem Blog wird er später schreiben, die "Rennsteig-Schwalben" seien ein "Detailverliebter Thüringen-Krimi mit unglücklichem Titel". Das ganze Interview erschien in der Wochenendbeilage der "Thüringer Allgemeinen" am 19.09.2015:

Interview Kanter

Jeder von uns hat 24 Stunden ...

... am Tag; keiner hat mehr, keiner hat weniger."

Stefan Kempf vom Regionalfernsehen Salve TV hat mit mir nach Erscheinen der "Thüringer Quelle" ein kleines Porträt gedreht. Es wurde am 4. November 2014 in Salve TV ausgestrahlt. Wer die 3:47 min ansehen möchte, folge dem Link:

Salve TV über Klaus Jäger

Büchertipp auf Antenne Thüringen

Am 2. November 2014 hat "Antenne Thüringen" seinen Hörern die "Thüringer Quelle" als Büchertipp empfohlen. Ich hatte Gelegenheit, das Buch selbst vorzustellen.
Wer das Interview nachhören will, der klickt bitte hier:  Interview Antenne Thüringen

Wiedererkennen mit Schmunzeln

Es ist eine kleine Zeitung, sie wird im Osten ihrer Vergangenheit wegen noch immer misstrauisch beäugt, aber in ganz Deutschland gelesen - das "Neue Deutschland". Marlene Göring hat sich für das Blatt die "Rostbratwurst" näher angesehen und findet: "Die Lokalverbundenheit muss nicht gesetzt, die Krimis nicht wie vom Reißbrett wirken - wenn ihr Schreiber das Regionalkonzept mit überzeugenden Charakteren und feinen Handlungssträngen verbinden kann."

(Marlene Göring: Wiedererkennen mit Schmunzeln. In: Neues Deutschland vom 13.02.2014, Feuilleton) ... weiterlesen

MDR-Sendung "Marlene"

Der Germanist Dr. Torsten Unger, bekannt als Moderator des MDR-Kulturmagazins "Marlene" hat die "Rostbratwurst" entdeckt. Im Dialog mit Andreas Reinhardt stellt er das Buch in seiner Sendung vor und kommt zu dem Schluss: "Jäger hat einen Roman für alle Liebhaber von Spannung und Action geschrieben."

(Dr. Torsten Unger in "Marlene", Kulturmagazin des MDR, 28.11.2013) ... weiterlesen

 

Das Böse von nebenan

Rund 100 Gäste sitzen gebannt in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt. Ich bin schrecklich nervös. Es ist der 15. Oktober 2013. Zum ersten Mal feiere ich eine Buchpremiere bei der renommierten "Erfurter Herbstlese". Am Vortag stand Ulrich Tukur mit "Die Spieluhr" auf dem Programm, morgen würde Leon de Winter "Ein gutes Herz" vorstellen. Doch jetzt ist Zeit für die "Rostbratwurst".

Am Folgetag lobt der Veranstalter auf seiner Internetseite: "... was Klaus Jäger eigen ist - Kenntnisse im Detail, Liebenswürdigkeit und Korrektheit. Der Fabulierer, der Lust an Geschichte und Geschichten hat, steckt aber auch in ihm. Das beweist der Apoldaer mit seinem dritten Roman ..."

("Erfurter Herbstlese" am 16.10.2013) ... weiterlesen

Die Fahnen der Heimat

"...dann denkt man ja, wenn ein Journalist einen Roman über einen Journalisten schreibt, lässt er sich von der Wirklichkeit inspirieren..." mutmaßte der bekannte Kritiker Henryk Goldberg. In einem launigen Interview, das er mit mir zu meinem Kriminalroman "Rostbratwurst" führte, sezierten wir so manches Vorurteil und hatten viel Spaß. "Wir Lokaljournalisten sind so etwas wie Universaldilletanten", stellte ich die Antithese zum Spezialisten auf. Das Interview erschien auf der Seite "Bücher" in der Wochenendbeilage.

(Henryk Goldberg in: Thüringer Allgemeine vom 12.10.2013)... weiterlesen

 

Romy Gehrkes "Bücherkiste"

Ein hektischer Dreh buchstäblich am letzten Tag vor meinem Urlaub täuschte darüber hinweg, dass Romy Gehrke vom MDR-Fernsehen ihren Beitrag gut vorbereitet hat: Für ihre "Bücherkiste" im "Thüringen Journal" las sie nicht nur binnen kürzester Zeit meinen brandneuen Krimi "Rostbratwurst", sie drehte mit ihrem Team zudem einen spannenden Teaser. Das Interview selbst, an Apoldas wohl bekanntestem Rostwurst-Stand, wurde dann eine lockere Angelegenheit. Pünktlich zum Erstverkaufstag am 17.09.2013 wurde der Beitrag dann ausgestrahlt. Zu diesem Zeitpunkt erholte ich mich im Piemont - und war in meinen Gedanken doch in meiner Stammbuchhandlung.

(Romy Gehrke, "Bücherkiste", in: "Thüringen Journal" vom 17.09.2013, MDR-Fernsehen)

"Die Gruppe" in der MDR-Kulturnacht

Nach der erfolgreichen Premieren-Lesung von "Die Gruppe" hat auch das Radio bei mir angeklopft. Der Radiojournalist und Moderator Willi Wild hat mit mir ein Interview geführt, das am 7. März 2013 in der MDR-Kulturnacht ausgestrahlt wurde. Dort werden "Bücher des Frühjahrs I" vorgestellt - unter anderem von Paulo Coelho, Günter Kunert und Rod Stewart.

Der Eintrag in der Mediathek des Mitteldeutschen Rundfunks ist nicht mehr aktiv.

Eine Geschichte, die erzählt werden wollte

Lange genug hatten Klaus Jäger und die Freunde seiner Bücher auf die Premierenlesung zu seinem Buch gewartet. Samstag präsentierte der Autor nun "Die Gruppe" im Mehrgenerationenhaus. ...
(Anton Zirk in: Thüringer Allgemeine vom 25.02.2013) ... weiterlesen

Hinter den Mauern einer DDR-Psychiatrie

Gut zwei Jahre nach seinem Debüt mit "Krügers Erbe" legt Klaus Jäger mit "Dir Gruppe" einen Wende-Roman vor. ...
(Buchvorstellung in: Thüringer Allgemeine vom 18.02.2013)
... weiterlesen

Rennsteig-Schwalben

Erhältlich im Buchhandel, beim Autor und im Internet (auch als E-Book). Für Direktkauf auf das Bild klicken.

Thüringer Quelle

Erhältlich im Buchhandel, beim Autor und im Internet (auch als E-Book). Für Direktkauf auf das Bild klicken.

Rostbratwurst

Erhältlich im Buchhandel, beim Autor und im Internet (auch als E-Book). Für Direktkauf auf das Bild klicken.

Die Gruppe

Erhältlich als gedrucktes Buch nur noch über den Autor, als E-Book bei Ihrem Lieblingsbuchhändler (ausgenommen Amazon).

Krügers Erbe

Erhältlich als gedrucktes Buch nur noch beim Autor. E-Book erscheint 2017.